Gefahrguteinheit

Mit dem Autobahnkreuz, zahlreichen Logistikunternehmen und Gefahrgutlager im hiesigen Industriegebiet ist das Potenzial für Einsätze mit gefährlichen chemischen, radioaktiven und biologischen Stoffen in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Um für solche Einsätze vorbereitet zu sein, wurde vor längerer Zeit eine Gefahrguteinheit gegründet, die einmal im Monat das Arbeiten mit dafür vorgesehenem Material trainiert.

Das GW-G, der GW-Dekon P und der Kdow sind die zentralen Fahrzeuge dieser Gruppe.

Diese Fahrzeuge bilden den Gefahrgutzug der Ortsfeuerwehr Schüttorf. Dieser wird auch gemeindeübergreifend im ganzen Landkreis genutzt, hier besonders der von dem Bund gestellte GW-Dekon P, der in der Regel bei jedem Einsatz mit gefährlichen Stoffen ausrückt.

Der GW-Dekon-P (Gerätewagen Dekontamination Personen) dient an Einsatzstellen zur Dekontamination von Personen, die mit gefährlichen Stoffen in Berührung gekommen sind. Sie werden in mehreren Schritten dekontaminiert. In einem Vorbecken wird Grobreinigung durchgeführt. Mit Wasser, Bürsten und ggf. Lösungsmitteln wird die Person vorgereinigt ehe sie in die Dekontaminationsdusche geht. Dort wird die zweite Reinigung durchgeführt. Von Oben und von den Seiten werden dort die gefährlichen Substanzen von der Person möglichst vollständig abgespült. Im nächsten Schritt gilt es die Person zu entkleiden und kontaminierte Kleidung zu separieren und in luftdichten Behältern der Entsorgung zuzuführen. Im nächsten Zelt befinden sich Duschen in dem sich die Personen mit warmen Wasser waschen können. Direkt an dem Duschzelt befindet sich ein beheiztes Aufenthaltszelt.

Mit diesem Fahrzeug kann die Dekontaminationsstelle autark arbeiten. Während man den eigenen Storm produziert, kann gleichzeitig für eine ausreichende Beleuchtung gesorgt werden. Das Wasser für die Dekontanmination und die Duschen wird in Trinkwasserqualität aus umliegenden Hydranten entnommen. Zusätzlich befinden sich auf auf dem Fahrzeug 2.000 Liter Trinkwasser.

Das GW-G (Gerätewagen Gefahrgut) beherbergt diverses Material für den Umweltschutz. Neben speziellen Schutzanzügen befindet sich unter anderem auch Material zum Abdichten von Leckagen und zum Umfüllen und Auffangen von gefährlichen Flüssigkeiten.

Der Kdow dient als Führungsfahrzeug für den Gefahrgutzug der Ortsfeuerwehr Schüttorf, wenn dieser außerhalb der Gemeinde ausrückt.