Gerätewagen Gefahrgut

Der Gerätewagen Gefahrgut stammt aus dem Jahr 1987 und befindet sich in einem sehr guten Zustand, so dass man sich im Jahr 2008 zunächst gegen ein Neufahrzeug entschied und es in Eigenleistungen den Bedürfnissen der Schüttorfer Wehr angepasst.

In diesem Gerätewagen befinden sich sämtliche Gerätschaften zur Bekämpfung von Gefahrgutunfällen. Bereits im Jahr 1996 entschied sich die damalige Wehrführung für die  Anschaffung eines solchen Fahrzeuges. Die potentiele Gafahr durch das wachsende Industriegebiet und die zweite Autobahn machte es nötig, ein solches Fahrzeug in Schüttorf zu stationieren.

Zu der Beladung zählen neben zehn Chemikalienschutzanzügen (CSA-Anzüge) und den dazugehörigen Atemschutzgeräten auch leichtere Schutzanzüge, sowie verschiedenste Auffang- und Abdichtungsmöglichkeiten von Leckagen.  Mit verschiedenen Pumpen können Flüssigkeiten abgesaugt werden. Darüberhinaus sind Bindemittel zum Auffangen von Öl und anderen umweltgefährdenden Stoffen, ein Stromaggregat und ein Lichtmast (zwei 1000W – Strahler) in diesem Fahrzeug untergebracht.

Mit Hilfe eines Beladeplans, der sich im Führerhaus befindet, können die vielen, zum Teil sehr kleinen Gerätschaften im Einsatz schnell in den sieben Gerätefächern- und Schubladen gefunden werden.

Bezeichnung: GW-G
Fahrzeugart: Gerätewagen
Besatzung: 3
Kennzeichen: NOH – F 2342
Funkrufname: Florian Bentheim 36/73/11
Hersteller: Mercedes Benz
Feuerwehrtechnischer Aufbau: Bachert
Baujahr: 1987
Indienststellung: Januar 2009
Ausstattung:
  • diverse Auffangbehältnisse
  • Dichtmittel
  • Ölbindemittel
  • Notstromaggregat
  • 10 CSA Anzüge
  • 10 Atemschutzgeräte