Löschgruppenfahrzeug 20/16

Löschgruppenfahrzeug 20/16

Das Löschgruppenfahrzeug 20/16 ist ein Allroundfahrzeug. Egal was anliegt, vom brennenden Container bis hin zum schweren Verkehrsunfall, wird das Fahrzeug gebraucht und fährt an erster Position der Alarm- und Ausrückordnung aus dem Feuerwehrhaus raus. Bei Brandeinsätzen können sich bereits während der Fahrt vier Feuerwehrleute mit schwerem Atemschutz ausrüsten. Aber auch bei Verkehrsunfällen oder anderen Hilfeleistungen fährt das LF 20/16 auf Grund seiner umfangreichen technischen Beladung mit.

Auf diesem Fahrzeug befindet sich ein Hilfeleistungssatz. Mit diesen Geräten stehen der Feuerwehr Schüttorf zwei Rettungsscheren und -spreizer zur Verfügung. Als weiteres Extra wurde eine Hochdrucklöschanlage eingebaut. Mit dieser Anlage, die wie ein Hochdruckreiniger funktioniert, können Fahrzeugbrände mit weniger als 200 Litern Wasser gelöscht werden. Die umfangreiche LED-Beleuchtung, die in und um das Fahrzeug verbaut wurde, sorgt auch bei Dunkelheit für ein helles und damit sicheres Arbeitsumfeld.

Das LF 20/16 ist eines der wichtigsten Fahrzeuge der Schüttorfer Feuerwehr. Durch die umfangreiche Sonderbeladung ist das Fahrzeug so schlagkräftig, dass es von den Feuerwehrleuten nur „das Arbeitstier“ genannt wird.

  • Bezeichnung: LF 20/16
  • Fahrzeugart: Löschgruppenfahrzeug
  • Besatzung: 9
  • Kennzeichen: NOH – F 2320
  • Funkrufname: Florian Bentheim 36/47/11
  • Hersteller: Mercedes Benz
  • Feuerwehrtechnischer Aufbau: Rosenbauer
  • Baujahr: 2011
  • Indienststellung: November 2012
  • Ausstattung:
    • Tankvolumen: 2.000 Liter Wasser
    • 200 Liter Schaummittel
    • Wärmebildkamera
    • Schiebeleiter
    • Steckleiter
    • Schlauchhaspel
    • Verkehrshaspel
    • Motorsäge
    • Hochdrucklöscheinrichtung
    • Stromschnellangriffsverteiler
    • elektrischer Überdruckbelüfter
    • Xenon-Lichtmast