Brandschutzerziehung in Schulen und Kindergärten

Im Rahmen des Sachkundeunterrichtes wird an den Grundschulen auch das Thema „Feuerwehr und Brandschutzerziehung“ behandelt. Feuerwehrleute gehen dann in die Schulklassen drei und vier, um die Schülerinnen und Schüler für dieses Thema zu sensibilisieren. Jedes Kind lernt so den richtigen Umgang mit Feuer. Das richtige Absetzen eines Notrufes gehört auch mit zum Lehrplan. Natürlich stehen sie den Kinder zu alle Fragen Rede und Antwort.

Doch schon mit dem Kindergarten besuchen die Kinder das erste Mal das Feuerwehrhaus in Schüttorf. Hier wird den Kindern die Technik erklärt. Außerdem darf man in die großen Autos klettern. Mit dem Brandhaus wird den Kindern das richtige Verhalten im Brandfall gelehrt. Bei allem kommt der Spaß natürlich nicht zu kurz.