B3 Waldbrand

Einsatzart: Band

Einsatzstichwort: Großer Waldbrand – unklare Lage

Einsatzzeit: Di, 30.04.2017 17:30 – 20:30

Einsatzort: Grenzgebiet Nordhorn – Lattrop (NL)


Wir wurden gegen 17:30 Uhr mit der Meldung „großer Waldbrand – unklare Lage und Gebiet“ in die Grenzregion zu den Niederlanden alarmiert. Ein Flugzeug des Feuerwehrflugdienstes des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen meldete einen Waldbrand an der A30 in der Nähe der niederländischen Grenze. Aufgrund der unklaren Position des aus der Luft gesichteten Brandes, suchten wir zeitgleich mit der Feuerwehr Bad Bentheim ein Großgebiet um das Gildehauser Industriegebiet ab. In der ersten halben Stunde konnte kein Feuer entdeckt werden. Die Feuerwehr Isterberg ist zwischenzeitlich alarmiert worden, um auf der Aussichtsplattform des Isterberges Rauch am Horizont ausfindig zu machen. Dies blieb Ergebnislos. Auch mittels einer Drohne wurde kein Feuer in dem Gebiet entdeckt.

Zusammen mit der Flugüberwachung aus Bremen konnte dann der Waldbrand in den Niederlanden lokalisiert werden. Dies war das Einsatzgebiet der Niederländischen Kameraden sowie der Nordhorner Feuerwehr, die inzwischen hinzualarmiert worden sind. Da es über Funk hieß, es handele sich um mehrere Waldbrände, teilte man sich auf und die Bentheimer Kameraden fuhren eine andere Einsatzstelle an.

Die Schüttorfer Fahrzeuge sind zeitgleich mit zwei Fahrzeugen einer niederländischen Feuerwehr an dem brennenden Waldstück angekommen.

Man begann umgehend mit der Brandbekämpfung. Mithilfe zweier geländegängigen Fahrzeuge, das TLF 8/Wald und das LF 8/6, konnte man bis an das Feuer herankommen und rasch den Brand bekämpfen. Hier zeigte sich der große Wert von Geländegängigen Fahrzeugen. Zeitgleich wurde eine Brandbekämpfung durch die niederländische Brandweer vorgenommen. Das TLF 24/50 mit 5000 Litern Wasser sorgte für ausreichend Löschmittel vor Ort, somit war eine aufwendige Löschwasserversorgung über lange Wege nicht vonnöten. Zusätzlich war ein Großtanklöschfahrzeug der Brandweer vor Ort.

Nach Einer Stunde wurde die Einsatzstelle durch die Brandweer übernommen und wir konnten die Heimreise antreten.

Im Einsatz waren alle Obergrafschafter Feuerwehren, sowie Feuerwehren aus den Niederlanden und Nordhorn und der DRK Ortsverein Bad Bentheim – Gildehaus.


Eingesetzte Feuerwehrkräfte: 15

Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, TLF 24/50, TLF 8-W