F3 Wohnungsbrand

Datum: 21. Juni 2019 
Alarmzeit: 10:10 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 20 Minuten 
Art: Brand  
Einsatzort: Pagenstraße 
Mannschaftsstärke: 48 
Fahrzeuge: KdoW, LF 20/16, TLF 24/50, DLK 23/12, LF 8/6, MTF, MZF, ELW 


Einsatzbericht:

Am Freitagmorgen wurden wir mit einem „F3 Zimmerbrand“ in die Pagenstraße gerufen. Der Diensthabende Zugführer, der ein Einsatzfahrzeug (KdoW) tagsüber ständig mitführt, konnte die Einsatzstelle innerhalb kürzester Zeit erreichen und eine erste Rückmeldung geben, dass eine massive Rauchentwicklung und Flammen aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses drangen. Während die ersten Fahrzeuge auf Anfahrt waren, konnte der Einsatzleiter bereits eine ausgiebige Erkundung vornehmen und Rückmeldung geben, dass sich definitiv keine Personen mehr im Haus befinden. Der erste Trupp drang in das brennende Obergeschoss vor und erreichte zügig das in Vollbrand stehende Schlafzimmer. Das Feuer breitete sich bereits durch eine Trockenbauwand in ein angrenzendes weiteres Schlafzimmer sowie in den Flur aus. Während der Brand im hauptsächlich betroffenen Raum bekämpft wurde, ging ein weiter Trupp unter Atemschutz vor und löschte parallel den zweiten betroffenen Raum. Nach 20 Minuten konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Anschließend gingen weitere vier Trupps unter Atemschutz vor, um Brandgut aus der Wohnung zu entfernen und Nachlöscharbeiten vorzunehmen. Parallel wurde das Haus permanent mit einem Überdruckbelüfter vom Rauch befreit. Mit der Wärmebildkamera wurde zudem über die Drehleiter das Dach nach Glutnestern abgesucht. Wir wurden unterstützt von der Ortsfeuerwehr Ohne und Isterberg, die jeweils mit einem Löschgruppenfahrzeug vor Ort waren.  Nachdem die Nachlöscharbeiten beendet waren, übergaben wir die Einsatzstelle der mittlerweile eingetroffenen Kriminalpolizei.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Schüttorf, Ohne und Isterberg mit 48 Einsatzkräften, ein Rettungswagen, Polizei und die Kriminalpolizei