H2Y PKW in Wasser – Person eingeschlossen

Datum: 16. Juni 2019 um 21:27
Dauer: 3 Stunden 18 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Vechtufer
Mannschaftsstärke: 22
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Dramatischer Einsatz am späten Sonntagabend. Wir wurden mit dem Stichwort H2Y PKW in Wasser zum Vechteufer im Bereich des Kuhmplatzes gerufen. Dort haben Passanten ein Fahrzeug im Wasser entdeckt, in dem noch eine Person eingeschlossen war. Erste Rettungsversuche von Ersthelfern schlugen fehl. Zeitnah rückte der Rüstzug der Ortsfeuerwehr Schüttorf zur Einsatzstelle aus. Der Ersteintreffende Einsatzleiter begab sich umgehend in das Wasser, um die Person aus dem Fahrzeug zu retten. Parallel wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde des Rüstwagens weitestgehend gesichert. Nachdem die leblose Person aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte, begann man sofort mit der Reanimation. Leider verstarb die Person noch an der Einsatzstelle. Bei der Rettung verletzte sich der Einsatzleiter und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zeitgleich wurde die DLRG aus Nordhorn alarmiert. Diese kontrollierten den Bereich der Unglücksstelle mit Tauchern, um sicherzugehen, dass sich keine weiteren Personen im Wasser befinden. Unterdessen wurde durch den Gerätewagen Gefahrgut im Bereich des Vechtewehrs eine Ölsperre gesetzt, um möglicherweise ausgelaufene Betriebsstoffe des PKW aufzuhalten. Derweil begann man die Einsatzstelle auszuleuchten und die Bergung des Fahrzeuges vorzubereiten. Nachdem der Kriminaldienst der Polizei ihre Ermittlungen und Beweissicherung vor Ort beendet hat, konnten wir den PKW mithilfe der Seilwinde aus dem Flussbett bergen.

Vor Ort waren neben der Feuerwehr mit 7 Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften auch 2 Rettungswagen 1 Notarzt, die DLRG SEG Nordhorn sowie die Polizei.

Nach gut drei Stunden war der Einsatz beendet.