H3 Verkehrsunfall – mehrere Verletzte

Datum: 26. August 2018 
Alarmzeit: 20:24 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 42 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: BAB 30 AS Nordhorn FR Schüttorfer Kreuz 
Mannschaftsstärke: 21 
Fahrzeuge: ELW, LF 20/16, TLF 24/50, RW, GW-G, MTF, MZF 


Einsatzbericht:

Mit dem Stichwort “Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person – MANV I (Massenanfall von Verletzten) 5 bis 10 Verletzte” wurden wir zusammen mit der Ortsfeuerwehr Isterberg, dem Rettungsdienst und dem DRK Ortsverein Gildehaus/Bad Bentheim auf die Autobahn 30 Fahrtrichtung Schüttorfer Kreuz alarmiert. Ein vollbesetzter PKW sollte unter einem LKW geprallt sein. Vor Ort stellte sich die Lage glücklicherweise weniger dramatisch da. Alle beteiligten Personen konnten sich aus den Fahrzeugen befreien. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine übersah den besagten PKW, als er ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten auf die linke Spur wechseln wollte. Dabei stoß dieser mit dem PKW zusammen. Der Mercedes prallte daraufhin gegen die Mittelleitplanke, kippte auf die Seite und blieb auf der Fahrbahn liegen. Die Ortsfeuerwehr Isterberg übernahm die Absicherung und Ausleuchtung der Einsatzstelle. Die Ortsfeuerwehr Schüttorf konnte mit allen Fahrzeugen wieder abrücken.  Rettungsdienste aus den Kreisen Grafschaft Bentheim, Emsland und Steinfurt waren aufgrund der hohen Anzahl an Unfallbeteiligten mit einem Großaufgebot vor Ort. Sieben Verletzte wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Autobahn war während des Einsatzes voll gesperrt.