Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Schüttorf

Am Montagabend fand die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Schüttorf bei uns im Feuerwehrhaus statt. Jugendfeuerwehrwart André Vernim begrüßt alle anwesenden Jugendfeuerwehrmitglieder und deren Eltern. In seinem Jahresbericht gab er einen Rückblick auf das Jahr 2018. Neben dem traditionellen Osterfeuer erwähnte Vernim auch die Abnahme der Leistungsspange in Bad Essen, welche in Kooperation mit der Jugendfeuerwehr Isterberg absolviert wurde. Auch diverse Veranstaltung seitens der Kreisjugendfeuerwehr standen im vergangenen Jahr auf der Agenda.

Bei den Wahlen des Jugendfeuerwehr Kommandos ergab sich folgende Besetzung:

Jesse Slüter bekleidet das Amt des Jugendsprechers, seine Stellvertreterin wurde Jorina Grävemäter. 1. Gruppenführer wurde Moritz Franke, 2. Gruppenführer Nico Tiefensee.

Das Jugendfeuerwehrkind des Jahres 2018, mit fast 100 prozentiger Dienstbeteiligung, darf sich Bennet Slüter nennen.

Nach dreijähriger Amtszeit wurde André Vernim erneut von den Jugendlichen zum Jugendfeuerwehrwart gewählt. Seine Stellvertreterin Anna Buhr stand nicht mehr zur Wahl, da sie in Zukunft die Jugendfeuerwehr Ohne leiten wird. Zu ihrem Nachfolger wurde Marian Gehrke gewählt. Die Ämter werden an der Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung bestätigt.

Gemeindejugendfeuerwehrwartin Mareike Tibbe bedankt sich bei den Jugendlichen für Ihre Dienstbeteiligung. Gemeindebrandmeister Jens Grävemäter betont, dass die Jugendfeuerwehr eine tragende Säule der Feuerwehr ist. Ortsbrandmeister Simon Vernim wünscht allen neu gewählten in ihren Ämtern viel Erfolg. Er freue sich jedes Mal, wenn er das Feuerwehrhaus betritt und bewundert den Ehrgeiz und die Disziplin der Jugendlichen. 20 aktive Mitglieder plus eine Warteliste mit Kindern, die gerne in die Jugendfeuerwehr möchten, weist auf langjährige gute Arbeit hin. Aber man dürfe sich nicht nur auf die Nachrückenden Jugendlichen ausruhen, sondern man müsse sich weiter aktiv mit der Mitgliedergewinnung befassen.